Ein Buch für die man starke Nerven braucht

Hallo meine lieben Bücherfreunde, ich möchte Euch als erstes einen ganz lieben Gruß zur Wochenmitte schicken. Die Hälfte der Arbeitswoche ist geschafft.
Gestern bin ich auf Skoobe auf ein Buch gestoßen, was mich sofort in den Bann zog, bzw. auch schockierte. Ich habe es in mein Bücherregal bei Skoobe gestellt und konnte nicht anders, als die ersten Sätze gleich zu lesen. Und dann musste ich schon eine kurze Pause einlegen, um das gelesene zu verkraften. Es handelt sich um eine wahre Begebenheit eines kleinen Mädchens, dass unter schrecklichen Umständen aufwuchs. Gedemütigt und erniedrigt von der eigenen Stiefmutter und Stiefgroßmutter. Erst mit 21 Jahren gelang Amelie die Flucht. Amelie Sander - Als hätte der Himmel mich vergessen Ich werde es jetzt wahrscheinlich Stück für Stück lesen, denn ich glaube, und dass hat mir die liebe Amelie auch bestätigt, ist es sicherlich nicht einfach zu verkraften. Ein Schicksal, mitten in Deutschland! Mitten unter uns und keiner hat etwas bemerkt! Unbegreiflich!

@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
@ Amazon.de
@ Amazon.de

224 von  368 Seiten

gelesen

@ Amazon.de
@ Amazon.de

24%

Gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger