Any Cherubim wurde im Mai 1975 in Freiburg geboren.
Schon früh hat sie mit dem Schreiben begonnen und ihre
Leidenschaft für Geschichten entdeckt. Als 11 jährige sparte
sie sich ihr Taschengeld zusammen, um eine elektrische
Schreibmaschine zu kaufen. Zum Leidwesen ihrer Eltern, die
durch das laute Tippgeräusch am Sonntagmorgen schon früh
geweckt wurden. Im Februar 2013 wurde endlich ihr Kindheitstraum
wahr und sie konnte mit ihrem ersten Roman "Half Moon Bay"
ihr Debüt feiern.

You & Me  -  Zwei Leben mit dir

von

Any Cherubim

 

Genres:           Liebesroman

Verlag:            BookRix

ISBN               978-1-502836236

Erschienen:    10. Oktober 2014

Einband:         Taschenbuch

Seiten:            336

Klappentext:

Er hat das Herz eines Heiligen, den Geist eines Philosophen und das Geschick des Teufels – Jake Bennet (- alias Roger Roon)

Er stürzt meine Gefühle in ein Chaos, er erlaubt mir so zu sein, wie es mir all die Jahre zuvor verboten war.

Durch ihn habe ich die Chance, einmal das Abenteuer zu spüren – etwas Unvernünftiges zu tun.

Dennoch werde ich Matt heiraten und in mein vorbestimmtes Leben eintreten, er gibt mir Halt – ihn liebe ich!

 

Rezension:

Hannah steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Matt. Sie fühlt sich in der Beziehung sehr wohl und glaubt, die große Liebe durch ihn gefunden zu haben. Als ihre Freundin Lisa sie bittet, sie zu einer Vernissage ihrer Tante Nancy zu begleiten, stimmt sie zu, obwohl sie eigentlich überhaupt keine Lust darauf hat. Sie mag zwar Lisas Tante, aber am allerliebsten hält Hannah sich in der gemeinsamen Wohnung von ihr und Matt auf. Da dieser sich jedoch gerade auf einer Geschäftsreise befindet, lässt sie sich von Lisa überreden. Bei dieser Vernissage trifft sich die New Yorker High Society und Tante Nancy ist eine ältere, eher ausgeflippte Dame, die bei solchen Veranstaltungen junge Talente unterstützt. Hannah beobachtet Lisas Tante, die von einem jüngeren sehr gutaussehenden Mann begleitet wird. Als sie Lisa fragt, wer dieser Mann ist, ist sie über deren Antwort mehr als geschockt. Er wäre der Boss von einer Escort-Firma, hieße Roger Roon und Tante Nancy hat ihn für diesen Abend angeheuert. Hannah ist sprachlos und schon fast angeekelt, würde er nicht so verdammt gut aussehen. Dann passiert ihr und Lisa ein furchtbares Missgeschick und Roger Roon, alias Jake, rettet sie aus einer wirklich sehr misslichen Lage. Als Gegenleistung bittet er Hannah, dafür etwas für ihn zu tun. Sie soll bei seiner Familie, seine Freundin spielen. Den die wissen nichts von seinem eigentlichen Job in New York.

 

Meine Meinung:

Schreibstil:   Der Schreibstil hat mich wieder unheimlich gefesselt. Any Cherubim schreibt in einer sehr lockeren, ungezwungenen Art und man konnte wunderbar in die Geschichte eintauchen.

Charaktere: Hannah war mir gleich unheimlich sympathisch, wobei ihr anfangs sehr viel Selbstvertrauen fehlte. Jake alias Roger Roon verbirgt ein Geheimnis aber man spürte während dem Lesen immer wieder seinen wahren Charakter. Seine Familie erschien mir teilweise sehr grausam, während ich von seiner Oma unheimlich begeistert war. Ich habe sehr oft über ihre Art lachen müssen und hatte sie bald sehr ins Herz geschlossen.

Mein Fazit: Dies war nach „Mea Suna“ der dritte Roman, den ich von Any Cherubim gelesen habe. Ich war unheimlich aufgeregt, da ich ihn als Worddatei zum testlesen von Any bekommen habe. Als ich anfing zu lesen, war ich unheimlich schnell in der Geschichte gefangen. Ich musste mich oft zwingen, ihn als Testleserin zu lesen, da ich so in der Geschichte eintauchte. Any hat immer wieder Gedichte mit in den Roman einfliesen lassen, die das Ganze zu etwas wirklich besonderem machte. Gedichte, die mich unheimlich berührten. Dieser Roman ist dermaßen gefühlsvoll und wunderschön geschrieben und war bis zum Schluss sehr spannend. Ich wollte hinter Jakes alias Roger Roons Geheimnis kommen. Ich freue mich wirklich auf den 2. Band dieser Reihe und danke Any Cherubim hiermit noch einmal ganz herzlich für ihr Vertrauen an mich. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich diesen Roman testen durfte.

 

Sterne:  5 von 5

You  &  Me   -   Der Zauber am Ende des Tages

von

Any Cherubim

 

Genres:           Liebesroman

Verlag:            Amazon/Bookrix

ISBN               978-1-505412673

Erschienen:    15. Dezember 2014

Einband:         Taschenbuch

Seiten: 338

Gelesen:         02. Dezember 2014 bis 04. Dezember 2014

 

Klappentext:

Es ist schwierig, mit Lu befreundet zu sein. Sie ist wie eine Rebellion, stürzt sich in mein Leben und wirbelt alles durcheinander - bringt mich um den Verstand.
Matt fällt aus allen Wolken - ausgerechnet er muss Lucinda Godluc, die verrückte Pummelelfe heiraten.
Was sie verbindet - die Hoffnung, was sie trennt - die Vergangenheit.

Ist die Hoffnung stark genug, um die Vergangenheit zu vergessen?

 

Rezension:

Das Buch beginnt mit einem furchtbaren Erlebnis, was Lu in ihrer Kindheit erleben musste. Und dann soll sie ausgerechnet denjenigen heiraten, der sie damals so schändlich im Stich ließ?  Nur um die Firma ihres Vaters und Matts Vater zu retten? Aber ihr bleibt nichts anderes übrig als zuzustimmen und obwohl sie Matt hasst, willigt sie ein.  Matt stellt sehr schnell fest, dass Lu nicht mehr die kleine „Pummelelfe“ von damals ist und das Lu ihren eigenen Kopf hat, den sie auch versucht durchzusetzen. Und wer ist eigentlich Morton, von dem sie ständig spricht?

 

Meine Meinung:

Wie schon im 1. Teil von „You & Me – Zwei Leben mit Dir“ hat mich Any Cherubim auch in ihrem 2. Teil völlig überwältigt.  Ich durfte den Roman als Testleserin lesen und musste mich wirklich zwingen, aufmerksam dem Text zu folgen.  Any Cherubim hat es wieder geschafft, in meinem Kopf einen Film entstehen zu lassen. Man verliert sich in einer wundervollen, berührenden und spannenden Story und vergisst dabei völlig die Welt um sich herum. In nur ein paar Stunden hatte ich den Roman gelesen. Habe gelacht, geweint und einfach gestaunt. Der Schreibstil von Any ist für mich einfach etwas ganz besonderes, da sie es immer wieder schafft, die Charaktere lebendig werden zu lassen. Ich hatte das Gefühl, wie übrigens bei allen Romanen die ich von Any Cherubim gelesen habe, die Protagonisten zu kennen und mit ihnen ihre Geschichte zu erleben. Gerade Lu ist mir unheimlich sympathisch gewesen und ich habe sie für ihren Ehrgeiz und Kampfgeist bewundert. Selbst Matt, der mir im ersten Band der „You & Me“ Reihe so gar nicht gefallen hat, hat mein Herz im Sturm erobert.  Und Morton, ja, der würde mich auch gefallen…

Obwohl beide bisher erschienen You & Me Bücher auch unabhängig von einander gelesen werden können, bin ich schon der Meinung, dass die Reihenfolge eingehalten werden sollte, damit man ein paar Personen, die im 2. Teil erwähnt werden richtig zuordnen kann.

Ich freue mich unheimlich auf den 3. Band und kann es kaum erwarten, bis Any Cherubim wieder ihre Fantasien mit uns teilt. Für mich ist Any Cherumbin mittlerweile einer meiner Lieblingsschriftstellerinnen geworden. Sie hat die Fähigkeit in verschiedenen Genres einzutauchen. Ob mit ihren Fantasiebüchern „Mea Suna“ oder jetzt mit der You & Me Reihe zeigt Any Cherubim, wie vielschichtig sie schreiben kann und das macht sie für mich zu etwas besonderem, weil man nie vorher weiß, mit was sie einen überrascht.

 

 

Sterne:  5 von 5

You & Me  -  Ein neues halbes Leben

von

Any Cherubim



Genres:           Liebesroman / Drama

Verlag:            Booksrix

ISBN   

Erschienen:    11. April 2015

Einband:         Klappbroschüre

Seiten:             272  (Testleserin)

Gelesen:         am   25. März 2015

 

Klappentext:

Er trat auf mich zu, strich eine Träne aus meinem Gesicht. " Ich will dir niemals wehtun, aber es ist schwer, weil ich weiß, dass ich keine andere Wahl habe. "
Die Zeit läuft. Liam ist nicht aufzuhalten - sein Plan steht. Lisa muss das verhindern und bricht bei ihm ein - in seine Wohnung und in sein Herz. Dabei entdeckt sie die grausame Vergangenheit und eine schreckliche Zukunft. Sie verlieben sich, doch Liam und Lisa dürfen das niemals

Zulassen – zu schmutzig ist ihre gemeinsame Geschichte.

 

Meine Meinung:

Cover:  Das Cover ist wunderschön gelungen. Es passt hervorragend zu der Story und zu der nun kompletten Trilogie.

Inhalt:   Lisa hat in ihrer Kindheit etwas schreckliches erlebt und eigentlich hat sie nie richtig damit abschließen können. Doch sie war damals nicht allein und so beauftragt sie einen Privatdetektiv, die zwei anderen Opfer ausfindig zu machen. Haben auch sie einen Brief von dem damaligen Täter erhalten, der nun bald aus dem Gefängnis entlassen werden soll?

Und so begegnet Lisa dem überaus charmanten und gutaussehenden Liam und die beiden fühlen sich wie magisch zueinander hingezogen. Doch ihre schreckliche Vergangenheit lässt es nicht zu, dass sie sich lieben dürfen.

Fazit:

Any Cherubim hat mich wieder völlig in ihren Bann gezogen. Ich habe den Roman innerhalb von 5 Stunden verschlungen und habe sämtliche Gefühle durchlebt, die man in einem Roman erleben kann: Freude, Ungläubigkeit, Herzschmerz, Angst und Schrecken, Panik und unheimlich viel Liebe.   Any Cherubim hat es geschafft, mich völlig in ihrer Geschichte versinken zu lassen und ich habe mehr als einmal die Luft angehalten, dann wieder schallend gelacht und mich einfach in die beiden Hauptprotagonisten verliebt. Any hat hier nicht nur einen Liebesroman geschrieben, nein, es ist gleichzeitig ein spannender Thriller entstanden. Ein wirklich krönender Abschluss dieser Trilogie.

Any Cherubim beweist in diesem Roman wieder einmal mehr, wie vielschichtig sie schreiben kann und ich bin sehr gespannt, was wir noch von ihr erwarten, ja, erhoffen dürfen.

 

Sterne:  5  von 5

© Amazon.de
© Amazon.de

Mea Suna – Seelensturm (Band 1) von Any Cherubim

 

Genres: Fantasieroman

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

ISBN: 978-1493642649

Erschienen: 08. November 2013

Einband: Taschenbuch

Seiten: 422

Gelesen: 14. Mai 2014 bis 17. Mai 2014

 

Klappentext:

Die junge Jade Lewis belauscht heimlich ein Gespräch ihres Onkels. Ihre 4 Minuten jüngere Zwillingsschwester Amy soll in tödlicher Gefahr schweben. DER TALURI, ein eiskalter Killer, hat den Auftrag sie zu töten. Mutig beschließt Jade, für das Leben ihrer Schwester zu kämpfen und ist fest entschlossen, sich jeder Gefahr zu stellen. Als sie dem Taluri gegenüber steht, löst er verwirrende Emotionen in ihr aus. Kann Jade hinter das Geheimnis der Taluris blicken? "Er war ein Taluri, gefährlich, stark und geheimnisvoll. Und obwohl mir klar war, dass er meine Schwester töten würde, war ich fasziniert von ihm“.

 

 Rezension:

 

Jade lebt zusammen mit ihrer Zwillingsschwester Amy bei ihrem Onkel Finley, nach dem ihre Eltern verstorben sind. Sie wohnen auf einem Grundstück, was einem Sicherheitstrakt ähnelt. Ihr Onkel lässt sie nirgends allein hin, immer werden sie von Bodyguards begleitet. Aber er erzählt ihnen nie, warum er so um ihre Sicherheit besorgt ist. Sie bekommen sogar von einem Chinesen, Mr. Chang, die Kampfkunst beigebracht, um sich im Notfall verteidigen zu können. Auf dem weitläufigen Gelände haben sie alles, was man sich nur erträumen kann. Ein eigenen Pool, einen großen Park, aber auch jede Menge Überwachungskameras und ständig sind sie von Sicherheitsleuten umgeben.

Eines Tages hört Jade ein Gespräch zwischen ihrem Onkel und einem unbekannten Mann, in dem sie erfährt, warum Onkel Finley so um ihrer Sicherheit besorgt ist. Ihr Schwester Amy scheint bedroht zu werden und zwar von einem Killer, der zu den Taluris gehört. Er hat die Aufgabe Amy zu tötet. Jade sieht es als ihre Verpflichtung, ihre Schwester mit allen Mitteln zu beschützen. Dann steht sie „Ihm“ plötzlich gegenüber, dem Taluris, der es auf ihre Schwester abgesehen hat. Doch ihre Gefühle Luca gegenüber sind so ganz anders als erwartet. Ihre Haut beginnt zu krippeln und es zeigen sich eigenartige Ornamente. Sie fühlt sich zu ihm auf eigenartige Weise hingezogen und weiß doch, dass er Amy töten möchte…

 

 Meine Meinung:

 

Unterschiedlicher können Zwillingsschwestern nicht sein. Jade ist zielstrebig, bodenständig und weiß, was sie im Leben möchte, während es für ihre Schwester Amy nichts schöneres gibt, als teure Klamotten oder Schminke zu besitzen und sie mehr als verwöhnt ist.

Die Schriftstellerin hat einen unheimlich tollen Schreibstil. Das Buch ist von Anfang an spannend geschrieben und sie hat jedem einzelnen Protagonisten einen individuellen, glaubwürdigen Charakter gegeben.

Es hat mir so Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und ich habe Jade immer mehr in mein Herz geschlossen. Seite um Seite wurde das Buch spannender und fesselnder.

Ich kann es kaum erwarten, den 2. Teil zu lesen. Eine Schriftstellerin, die man sich wirklich merken sollte.

Sterne: 5 von 5

 

 

© Amazon.de
© Amazon.de

Mea Suna – Seelenfeuer von Any Cherubim

 

 Genres: Fantasyroman

Verlag: Self-Publishing

ISBN: 978-1-497430877

Erschienen: 31. März 2014

Einband: Taschenbuch

Seiten: 460

Gelesen: 03.Juni 2014 bis 06.Juni 2014

 

 Klappentext:

 

Auf meinem Handrücken saß ein orangefarbener, leuchtender Schmetterlin. Wie ungewöhnlich zutraulich! Etwas seltsames geschah. Meine wütende, leuchtend rote Aura hüllte ihn komplett ein. Er sah aus, als würde er in meinen Flammen aufgehen. Energie übertrug sich von meiner Hand auf den Schmetterling. Genau in dem Augenblick verloren seine Flügel jegliche Farben, wurden grau wie Asche und Rauch qualmte aus seinem Körper. Die Flügel zerfielen vor meinen Augen zu Staub und der flügellose Körper fiel tot zu Boden. Fassungslos sah ich, wie die Staubreste glitzernd durch die Sonne in der Luft schwebten. Der Schmetterling war tot. Ich hatte ihn getötet. Fängt der Albtraum damit erst an?

 

 Rezension:

 

Jade ist nun ganz alleine. Zusammen mit Mr. Chang und Luca sind sie im Flugzeug auf der Reise auf eine abgelegene Insel. Mr. Chang möchte Jade unbedingt in Sicherheit bringen. Doch Jade möchte zurück. Sie möchte ihre Zwillingsschwester Amy suchen, die von dem Taluri Matteo entführt wurde. Lebt sie noch, oder hat Matteo sie schon getötet?

Auf der Insel Grace Island wird sie von Quinn und seiner Frau Johanne sehr lieb aufgenommen. Aber ihre Angst um ihre Schwester läst sie nicht los. Und dann sind da noch die furchtbaren Dinge, die mit Jades Körper passieren. Sie kann oft ihre Wut nicht unter Kontrolle halten und in ihr entsteht ein furchtbares Feuer. Sie muss nach Rom, um den schrecklichen Morgion zu töten, der sein Machtspiel weiter führt.

 

Meine Meinung:

Ich war so froh, als ich den 2. Band von der Schriftstellerin ausgehändigt bekommen habe. Wir haben uns in einem Kaffee getroffen und 3 Stunden miteinander unterhalten.

Natürlich musste ich gleich mit dem lesen beginnen. Es ging auch auch direkt mit der Geschichte weiter. Ich sehr gespannt, was mit Amy inzwischen passiert ist, aber davon erfährt man eigentlich sehr wenig, zumindest am Anfang. Der Hauptaugenmerk liegt auf Jade und ihrem großen Verlust, ihren Fähigkeiten und die Beziehung zu Luca. Je weiter man in dem Buch gelesen hat, desto weniger konnte ich es aus der Hand legen. Die Spannung hat sich kontinuierlich gesteigert, bis es dann zum Höhepunkt kam.

Jeder, der Fantasyromane liebt, hat hier viele spannende Stunden zu erwarten. Ich würde es auch nicht als Jugendbuch sehen, sondern wirklich auch für Erwachsene.

Any Cherubim ist eine Self-Publishingerin, aber ich bin der Meinung, dass diese beiden Bände in jedem Buchhandel zu finden sein sollten.

 

 Sterne: 5 von 5

 

 

© Amazon.de
© Amazon.de

Mea Suna - Seelenschmerz 

von

Any Cherubim

 

Genres:            Fantasyroman

Verlag:             Selfpublisher

ISBN:               978-1517608132

Erschienen:      06. Oktober 2015

Einband:           Taschenbuch

                                                 Seiten:              440

                                                Gelesen:            August 2015

Meine Meinung:

Cover:

Die gesamte vierteilige Reihe wurde mit Band 3 verändert.

Die neuen Cover haben ein wunderschönes glattes, samtiges Material und sind in verschiedenen Farben gehalten.  Auf der Rückseite sieht man eine Maori-Krähe, die in der ganzen Fantasyreihe eine wichtige Rolle spielt.

Ich finde die Cover alle sehr gelungen und es fühlt sich wunderbar an, wenn man das Buch in den Händen hält.

 

Inhalt:

Gleich am Anfang des Buches schrieb die Schriftstellerin eine schockierende Szene und ich dachte mir, nein, dass kann uns Any Cherubim nicht antun.

Voller Erwartungen lass ich weiter, den ich hoffte ganz im stillen, dass es nicht wirklich passiert ist.

Jade  und Luca versuchen ihr jetziges Leben so normal wie möglich zu führen. Sie reisen durch Europa und genießen die Zweisamkeit.  Als letztes Ziel erreichen sie wieder Bayville.  Jade bemerkt immer mehr, dass Luca mir irgendetwas in seinem Inneren kämpft.  Es scheint, dass ihn etwas bedrückt, er aber mit Jade nicht darüber sprechen möchte. Und auch Jade bemerkt, dass bei ihr wohl die dunkle Gabe, die doch verschwunden sein sollte, zurückkehrt.

 

Fazit:

Auch im dritten Teil der Mea Suna Reihe konnte mich Any Cherubim wieder für sich einnehmen. Ich schaffte es kaum, dass Buch aus der Hand zu legen. Ihre spannende Story, der flüssige Schreibstil und die bildliche Schreibweise, sowie die hervorragend dargestellten Charaktere haben mich wieder völlig überzeugt.

Da der dritte Teil mit einem schrecklichen Cliffhänger endet, kann ich es kaum erwarten, den vierten Teil zu beginnen.

 

Schmetterlinge:  5 von 5

Mea Suna -  Seelentod

Band 4  (Finale)

 

Genres:           Fantasyroman

Verlag:            BookRix

ISBN:              ???

Erschienen:    09.03.2016

Einband:         Taschenbuch &  E-Book (Kindle)

Seiten:            TB   321

Gelesen:         01. März 2016   bis  08. März 2016

 

Klappentext:

"Ich atme, esse und schlafe, um zu funktionieren - mehr nicht. In mir ist so viel Schmerz, so viel Dunkelheit - so viel Seelentod."

Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden, aber eine zerstörte Seele zu heilen ist unmöglich! Alles was Jade liebte und alles, woran sie je glaubte, wurde ihr genommen. Die Padres befürchten, Jade wäre eine Gefahr für die Menschheit und für sich selbst. Deshalb halten sie sie auf Grace Island gefangen. Ihre dunkle Gabe scheint die einzigste Verbündete zu sein. Kann Jade, gemeinsam mit ihr, die Menschen, die sie liebt, retten?

Meine Meinung:

Cover:

Wie bei den drei vorangegangenen Bänden, bin ich total begeistert von dem Cover. Man beobachtet von Band zu Band, wie das Model immer selbstsicherer wird und hier auf dem letzten und vierten Teil, wirkt sie für mich sehr ausgeglichen, ja so, als wäre sie in ihrem Leben angekommen.

Wie bei jedem Mea Suna Teil sieht man auf dem Cover die bekannte Maori-Krähe

Inhalt:

Jade ist am Boden zerstört. Ihre Schwester Amy wurde ermordet und alles deutet darauf, dass Luca der Mörder ist. Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Padres glauben inzwischen, dass Jade, auf Grund ihrer dunklen Gabe, in Gefahr ist. Sie halten sie und die anderen Illustri-Mädchen, auf Grace Island gefangen. Jade merkt jedoch inzwischen, dass sie ihre Gabe unter Kontrolle hat. Sie kann sie heraufbeschwören, aber auch bewusst  unterdrücken.  Jade fällt jedoch auf, dass mit den Padres irgendetwas nicht stimmt.  Dann erhält Jade von Gavin, der Krähe, einen Chip, auf dem zu sehen ist, wer Amy umgebracht hat. Doch die Padres reagieren ganz anders auf den Chip, als Jade erwartet hat. Und Jade spürt, dass sie und die Illustris-Mädchen in großer Gefahr sind.

Fazit:

Als mir Any Cherubim das E-Book zum Testlesen gesendet hat, habe ich sofort mit dem Lesen begonnen.

Gleich nach den ersten Sätzen war ich gefangen. Die Autorin hat einen wahnsinnig tollen Schreibstil und es war für mich so, wie auch schon in den drei Vorbänden, als sitze ich im Kino und schaue mir einen Film an. Die Charaktere, besonders Jade und Luca, aber auch einige Taluris und Illustris, sind mir so ans Herz gewachsen, dass es mir vorkommt, als würde ich sie persönlich kennen. Hier, in dem leider letzten Band der Reihe, hat Any Cherubim wieder alles gegeben und hat mich förmlich mitgerissen. Ich habe mitgezittert, gebangt und gelitten und jede Seite versprach mir mehr Spannung, die sich über das ganze Buch gezogen hat. Und dann zum Schluss, als man eigentlich schon aufatmete, legt die Schriftstellerin noch einmal so richtig zu und ich war mit den Nerven echt am Ende.

Als ich dann die letzte Seite erreicht hatte, liefen mir so ein paar kleine Tränen, denn nun musste ich Luca, Jade und all die anderen Protagonisten ziehen lassen. Mea Suna ist zu Ende und ich hätte nicht gedacht, dass es mir so schwer fällt.

Allerdings war es sehr schön, dass Any Cherubim am Ende, wie sie es ja fast bei all ihren Büchern macht,  jeden einzelnen Protagonisten noch einmal für sich sprechen lässt. Sie erzählen wie ihr Leben jetzt verläuft, wer mit wem ein Paar wurde und ich habe oft herzhaft lachen müssen. Besonders, als auch Gavin die Krähe zu Wort kam.

Eine einfach geniale Fantasyreihe mit einem krönenden Finale.

 

 

Schmetterlinge:    5 von 5

Black Summer - Nichts wird mehr so sein, wie es einmal war

1. Teil

von

Any Cherubim

 

Genres:               Liebesroman/Drama

Verlag:                 BookRix

ISBN:                            

Erschienen:         17. August 2016

Einband:               Kindle

Seiten:                  286

                                          Gelesen:              11. August 2016   bis  16. August 2016 Testleserin

 

Klappentext:

Offene Boots, Lederjacke, zerrissene Jeans, ein sexy Lächeln - so hatte sich Joy einen FBI-Agenten in ihren kühnsten Träumen nicht ausgemalt. Und diesem Typen soll sie ihr Leben und das ihrer Schwester anvertrauen? Wahrscheinlich wären sie in einem tosenden Hurrikan sicherer als bei diesem unverschämt charmanten Kerl.

Seit dem Tod ihrer Mutter hat es sich die neunzehnjährige Joy zur Aufgabe gemacht, sich um ihre kranke Schwester Holly zu kümmern. Die Familie hat eine enge Bindung, bis das schier Unvorstellbare geschieht:
Kurz vor den Sommerferien konfrontiert der Vater sie mit der Wahrheit, die alles zerstört. Durch sein dunkles Geheimnis bröckelt seine mühsam aufgebaute Fassade. Joy und ihre Schwester werden aus ihrem gewohnten Leben gerissen und drohen in einen Abgrund zu stürzen.

                                       Der Black Summer beginnt ...

 

Cover:   Das Cover ist alleine durch seine wundervollen Farben ein Hingucker. Gerade die verschiedenen Violetttöne und dieses leicht im Schatten gehaltene Paar sind etwas ganz besonderes und ich kann mir vorstellen, dass jeder, der diesen Roman im Regal sieht danach greifen wird. Es wirkt mystisch, geheimnisvoll und verrät eigentlich nicht, was genau in der Story passiert.

 

Inhalt:    Der Roman startet in einem kleinen Städtchen. Die 19jährige Joy ist eine junge Frau, die schon sehr früh hat lernen müssen Verantwortung zu übernehmen.  Ihre Mutter starb bei der Geburt ihrer kleinen Schwester Holly, die mit einem schweren Herzfehler auf die Welt gekommen ist. Zusammen mit ihrem fürsorglichen Vater, macht sie alles, damit es Holly gut geht und es ihr an nichts fehlt. Doch dann kommt der Tag, als der Vater der beiden plötzlich verhaftet wird. Er soll für einen skrupellosen Anführer tätig gewesen sein. Er handelt mit der Polizei einen Deal aus und möchte endlich auspacken. Er möchte verraten, wer der Anführer und seine Anhänger sind, dafür soll er bei seiner Verhandlung eine mildere Strafe bekommen.  Doch nun sind auch Joy und Holly in Gefahr.  Joy, die immer noch klaubt, dass die Verhaftung ihres Vaters nur ein Versehen ist und bald wieder ein normales Familienleben stattfinden kann, ist geschockt, als plötzlich das FBI in ihrem Haus steht und sie zwingt, so schnell wie möglich das Wichtigste für Holly und sie zu packen. Die beiden werden von FBI ins Opferschutzprogramm aufgenommen und in ein "Safe-House" gebracht. Keiner darf wissen, wo sie sich befinden. Begleitet werden die Beiden von zwei FBI-Agenten, Logan und Parker. Sofort ist Joy von Parkers Erscheinungsbild hingerissen, würde er sich jedoch nicht wie ein arroganter Macho aufführen. Joy ist mit den Nerven völlig fertig.  Was hat ihr Vater verbrochen, warum wird ihr Leben so auf den Kopf gestellt und kann die 5jährige Holly diesen Druck aushalten?

 

Fazit:    Ich war dieses Mal sehr aufgeregt, als Any Cherubim mich bat, ihren neuen Roman Black Summer als Testleserin zu lesen. Ich kann nur sagen, dass ich von der ersten Seite an wieder hingerissen von dem Schreibstil war und die Geschichte mich sofort in ihren Bann zog. Die beiden Schwestern Joy und Holly sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich das Gefühl habe, die beiden persönlich zu kennen. Gerade die kleine 5jährige Holly wird von Any Cherubim so bildlich dargestellt, dass man beim Lesen ständig das Gefühl hatte, Holly in den Arm zu nehmen, zu Drücken und einfach aus dieser Situation herauszunehmen. Joy dagegen ist mit ihren 19 Jahren schon sehr vernünftig und geht sehr liebevoll mit ihrer kleinen Schwester um. 

Any Cherubim hat es wieder geschafft, eine Story zu schreiben, die so ungewöhnlich, so atemberaubend und spannend ist. In dem ganzen Roman ist ein ständiges auf und ab der Spannungsbögen und man weiß wirklich nicht, was als nächstes geschieht.  Natürlich hat Any auch wieder erotische Szenen in ihrem Roman eingebaut. Diese hat sie wunderbar gefühlsvoll, aber auch "heiß" beschrieben. Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass Any mit ihrem neuen zweiteiligen Roman, bei mir genau ins Schwarze getroffen hat. Ihr Schreibstil, ihre Art Charaktere zu beschreiben oder Szenen bildlich darzustellen ist einfach unglaublich. Wirklich großes Kino. Ich bin schon so gespannt auf den 2. Teil und kann es kaum erwarten, zumal sie mit einem Cliffhanger das ganze beendet.

 

 

Schmetterlinge:  5  von 5

@ Amazon.de
@ Amazon.de

12%

Gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger