Virginia Kantra hat in den USA bereits über zwanzig Bücher veröffentlicht, die für zahlreiche Awards nominiert wurden und auf der Bestsellerliste der "USA Today" erschienen. Auch ihre von keltischer Mythologie inspirierte Serie "Children of the Sea" wurde mit begeisterten Kritiken aufgenommen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in North Carolina.
Mehr Informationen unter: www.virginiakantra.com

Children of the Sea – Wellentraum (1.Teil) von Virginia Kantra

 

Genres: FantasyromanVerlag: Knaur

ISBN 978-3-426-41202-2

Erschienen: 01. Oktober 2012

Einband: E-Book (IPad)

Seiten: 384

Gelesen: 22.Juni 2014 bis 28.Juni 2014

 

Klappentext:

Margred ist eine Selkie, eine Gestaltwandlerin, deren Zuhause das Meer ist. Doch die Sehnsucht nach einem menschlichen Liebhaber treibt sie eines Nachts an Land, wo sie dem Polizisten Caleb begegnet. Was als flüchtige Affäre beginnt, wird bald viel mehr, denn Margred verliebt sich. Aber wie kann sie einen Menschen lieben, wenn sie dafür ihre wahre Natur verleugnen muss?

 

Rezension:

Caleb arbeitet als einziger Polizist in einem kleinen Fischerdörfchen. Er kam aus dem Iran-Krieg mit einer Verwundung am Bein zurück und hat sich in dem Dörfchen, in dem er aufwuchs versetzen lassen. Als er seine abendlichen Runden am Strand dreht und dabei einige Jugendliche verjagen muss, begegnet ihm Margred. Er ist von ihrer Schönheit und ihrer Ausstrahlung dermaßen fasziniert und lässt sich auf eine heiße Nacht am Strand mit ihr ein. Doch er weiß nicht, dass Margred (Maggie) in Wirklichkeit eine Selkie ist, im Wasser ein Meereswesen und an Land eine wunderschöne Frau. Maggie kommt nur an Land, um ihr Bedürfnis nach Sex mit einem Menschen zu befriedigen. Nach dem die beiden miteinander geschlafen hatten, verschwindet Maggie wieder spurlos. Doch Caleb geht sie nicht mehr aus dem Kopf. Sie war einfach so vollkommen und er dachte, er hätte die perfekte Frau gefunden. Doch auch Maggie geht Caleb nicht mehr aus dem Sinn. Das ist ihr noch nie passiert. Gefühle für einen Menschen zu entwickeln kam gar nicht in Frage. Doch dann kehrt sie, vor Sehnsucht, nach einigen Monaten wieder an den Strand zurück und alles läuft für Maggie verkehrt. Ein Dämon hat ihr die Möglichkeit genommen, wieder ins Meer zurückzugelangen. So nimmt Caleb Maggie bei sich auf. Während Caleb seine Gefühle für Maggie immer intensiver werden, kämpft Maggie mit ihrem Gewissen. Sie möchte unbedingt wieder zurück ins Meer und auf der anderen Seite entwickelt sie Gefühle für Caleb, die sie nicht versteht und auch nicht zulassen möchte. Außerdem ist da noch der Dämon, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Selkies auszurotten.

 

Meine Meinung:

Am Anfang dachte ich mir, oh, was ist das? Ich erwartete einfach einen Fantasyroman und wurde überrascht. Es handelt sich hierbei um einen Fantasyroman für Erwachsene. Gleich zu beginn des Romanes wird man mit einer heißen Sexszene überrascht, mit dem ich nicht gerechnet habe. Ich wurde unheimlich schnell in die Handlung hineingezogen und ich war fasziniert von dieser Idee. Ein Roman über Selkies hatte ich bisher noch nicht gelesen. Die Schriftstellerin hat einen tollen, angenehmen Schreibstil. Sie schreibt abwechselnd aus der Sicht von Maggie und Caleb. Man findet hier nicht nur einen Fantasyroman, sondern gleichzeitig eine Liebesgeschichte und einen Krimi. Alles wunderbar miteinander verstrickt. Die Hauptprotagonisten Maggie und Caleb waren mir unheimlich sympathisch und ihre Geschichte lies mich nicht los.

 

Sterne: 4 von 5

 

 

Children of the Sea – Feuerwogen (2.Teil) von Virginia Kantra

 

Genres: Fantasyroman

Verlag: Knaur

ISBN 978-3-426-41317-3

Erschienen: 02. Februar 204

Einband: E-Book (IPad)

Seiten: 259

Gelesen: 28.Juni 2014 bis 01.Juli 2014

 

Klappentext:

Als Regina dem verführerischen Dylan begegnet, glaubt sie, endlich ihren Traummann gefunden zu haben. Doch nach einer leidenschaftlichen Nacht verschwindet er spurlos. Denn Dylan ist ein Selkie und hat sich ganz dem Leben im Meer verschrieben. Er weiß, er muss Regina vergessen, doch dann gerät sie in höchste Gefahr …

 

Rezension:

In dem 2. Teil der Reihe geht es diesmal um Regina. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihrem Sohn in dem kleinen Fischerdorf und betreibt ein Restaurant. Sie hat sich geschworen, sich nie mehr auf einen Mann einzulassen, nach dem der Vater von ihrem Sohn sie während der Schwangerschaft hat sitzen lassen.

Doch dann begegnet ihr Dylan, ein Selkie und der Bruder von Caleb, dem einzigen Polizisten des Dorfes.

Während der Hochzeit von Caleb und Maggie kommt Dylan nach über 20 Jahren zurück und Regina ist sofort in seinen Bann gezogen.Sie verbringen am Strand eine heiße Nacht, doch Regina wehrt sich dagegen tiefere Gefühle zuzulassen. Sie geht davon aus, dass Dylan eh wieder verschwindet und sie dann wieder alleine bleibt. Außerdem möchte sie es ihrem Sohn nicht antun, sich an jemanden zu gewöhnen und dann wieder verletzt zu werden. Doch als ihr Sohn eines Tages plötzlich verschwindet, ist sie auf Dylans Hilfe angewiesen. Sie muss ihm vertrauen. Hat etwa der Dämon seine Hände im Spiel?

 

Meine Meinung:

Der 2. Teil wird aus der Sicht von Regina und Dylon geschrieben. Die Story geht an sich weiter. Caleb und Maggie heiraten und Regina lernt dadurch Dylon kennen. Auch in diesem Teil hat es die Schriftstellerin wieder geschafft, die Spannung zu stetig zu steigern. Eine wunderbare, gelungene Fortsetzung.

 

Sterne: 4 von 5

 

 

Children of the Sea – Meereskuss (3. Teil) von Virginia Kantra

 

Genres: Fantasyroman

Verlag: Knaur

ISBN 978-3-426-42118-5

Erschienen: 02. Februar 204

Einband: E-Book (IPad)

Seiten: 239

Gelesen: 02.Juli 2014 bis 05.Juli 2014

 

Klappentext:

Lucy Hunter führt ein ruhiges Leben auf der Insel World’s End und ist mit ihrem Beruf als Lehrerin zufrieden. Sie weiß nichts davon, dass sie Selkie-Blut in sich trägt. Doch dann bringt ein attraktiver Fremder sie völlig durcheinander: Selkie-Prinz Conn hat Lucy in einer Vision gesehen und ist davon überzeugt, dass er mit ihrer Hilfe das Überleben seines Volkes sichern kann. Während Conn und Lucy sich voneinander magisch angezogen fühlen, wächst die Bedrohung durch die Feuerdämonen, die Erzfeinde der Selkies. Und Lucy entdeckt nicht nur ihre Liebe zu Conn, sondern auch ungeahnte Kräfte in sich selbst. Nur gemeinsam können Conn und Lucy die Dämonen besiegen ...

 

Rezension:

Dieses Mal geht es um die Schwester von Caleb und Dylan, die eigentlich immer als eher ruhiger Charakter in den ersten beiden Bänden erschien. Doch auch bei Lucy ist irgendetwas anders. Als sie Conn am Strand trifft, fühlen sich die beiden sofort zueinander hingezogen. Was Lucy nicht weiß ist, dass Conn der Selkie-Prinz ist. Er weiß, dass auch in Lucy Selkieblut fließt und hofft, zusammen mit ihr sein Volk zu retten. Er entführt sie auf seine Insel und hält sie dort in seinem Zimmer gefangen. Lucy hat ganz gemischte Gefühle, einerseits möchte sie sofort nach Hause und anderer Seits möchte sie Conn auch nicht verlassen. Ihre Liebe zu ihm ist unbeschreiblich, aber liebt er sie auch oder ist sie nur Mittel zu Zweck?

 

Meine Meinung:

Der 3. Teil der Children of the Sea Reihe war genau wie die anderen beiden Vorbände gut geschrieben. Ich dachte mir schon während der beiden ersten Bänden, dass mit Lucy irgendetwas nicht stimmt. Ich ahnte, dass auch die das Selkieblut in sich hat. Ich verstand auch ihre Angst sehr gut, den sie hat es immer versucht zu verdrängen, dass sie „anders“ war. Die Schriftstellerin hat es auch wieder sehr gut verstanden, die Liebesszenen zwischen Conn und Lucy zu beschreiben und ihre widersprüchlichen Gefühle machten das ganze sehr spannend. Ich fand ihn jedoch nicht ganz so gut wie Teil 1 und 2, deshalb einen Punkt Abzug.

 

Sterne: 3 von 5

 

@ Amazon.de
@ Amazon.de

224 von  368 Seiten

gelesen

@ Amazon.de
@ Amazon.de

24%

Gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger