Beautiful Disaster von Jamie McGuire

 

Genres: Roman

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-30334-7

Erschienen: 2013

Einband: Taschenbuch

Seiten: 458

Gelesen: 06.Mai 2013 bis 11.Mai 2013

 

Klappentext:

„Es ist gefährlich, jemanden so sehr zu brauchen. Du versuchst, ihn zu retten, und er hofft, dass dir das gelingt. Ihr beide seit ein Desaster.“ Abby lächelt. „Es spielt keine Rolle, was es ist oder warum. Wenn es gut ist…ist es wunderschön.“

 

Rezension:

Abby ist zusammen mit ihrer besten Freundin America aus ihrer Heimat geflohen, um ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen.. Sie haben sich ein College in einer anderen Stadt gesucht, damit Abby einen neuen Anfang in ihrem Leben starten kann. Sie möchte sich ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren. Als America und ihr Freund Shepley sie zu einem Wettkampf einladen, geht sie widerstrebend mit. Es handelt sich dabei um einen Boxkampf, den Travis, ein Schulkollege, und ein Schüler aus einem anderen College, bestreiten. Abby ist vom ersten Moment von Travis angetan, obwohl er genau der Typ darstellt, den sie nie näher kennenlernen möchte. Er ist arrogant, ein Schläger und Mädchenheld. Im College heißt es, dass er kein Date anbrennen und die Mädchen dann eiskalt abblitzen lässt. Also versucht Abby seinen Charme zu ignorieren. Doch Travis lässt nicht locker und fordert Abby zu einer Wette heraus. Sollte sie verlieren, muss sie eine Woche bei ihm wohnen. Kann Sie Travis wiedersehen.?

 

Meine Meinung:

Ich habe das Buch förmlich verschlungen. Es ist so wunderbar locker und doch spannend geschrieben. Die Gefühle gehen auf und ab und man lebt mit allen Charakteren in diesem Buch mit. Die Kapitel sind rasant und manchmal atemberaubend. Man muss sich wirklich zwingen, dass Buch aus der Hand zu legen. Es geht wirklich auf und ab mit Abbys Gefühlen und gerade das macht diesen Roman so interessant. Ich kann ihn wirklich wärmstens für Jugend- liche, aber auch für Erwachsene empfehlen.

 

Sterne: 5 von 5

 

Walking Disaster von Jamie McGuire

 

Genres: Roman

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-30461-0

Erschienen: 13.August 2013

Einband: Taschenbuch

Seiten: 475

Gelesen: 12.Oktober 2013 bis 14. Oktober 2013

 

Klappentext:

Abby strich mit der Handfläche über meine Wange: “Weißt du was, Mr. Maddox?“ Ihr Gesicht wurde ernst. „In einem anderen Leben könnte ich dich lieben.“ Ich musterte sie kurz und blickte in ihre Augen. „Ich könnte dich schon in diesem lieben.“

Aufgewachsen in einer Familie von Männern, weiß Travis sich durchzuschlagen. Er ist bekannt als Weiberheld und Kämpfer. Alle Jungs möchten an seiner Stelle sein, alle Mädchen an seiner Seite. Doch Abby ist anders. Sie schmachtet ihn nicht aus ihren großen, grauen Augen an. Abby wirkt unschuldig und zerbrechlich, aber Travis spürt, dass sie ein dunkles Geheimnis verbirgt. Sie Fasziniert ihn, und er macht sich daran, das zu tun, was er seiner Mutter versprochen hat: Er kämpft für seine Liebe. Unaufhaltsam.

 

Rezension:

Travis ist ein junger Mann, der seine Freiheit geniest und nichts anbrennen lässt. Aber mehr als One-Night-Stand braucht er nicht. So denkt er. Bis er Abby begegnet. Sie ist so ganz anders als all die anderen Mädchen, die sich freiwillig in Travis Armen stürzen. Sie scheint gar nicht von ihm begeistert zu sein. Aber genau das ist es, was Travis so an Abby fasziniert. Außerdem kann er sich selber nicht mehr verstehen. Nie ist er in so einer Lage gewesen, dass er ein Mädchen unbe- dingt wollte, und zwar nicht nur für eine Nacht. Die Gefühle, die in ihm sind, kennt er nicht.

 

Meine Meinung:

Dies ist der 2. Teil von „Beautiful Disaster“. Es handelt sich im enddefekt um genau die gleiche Geschichte. Allerdings diesmal aus der Sicht von Travis. Dennoch ist das Buch genauso spannend wie das erste. Ganz im Gegenteil, man erfährt nun, wie die wahren Gefühle von Travis in dieser Liebesgeschichte waren Seine Hintergründe für Dinge, die er gemacht hat, wodurch ich ihn oft besser verstehen konnte. Die Geschichte ist genauso spannend und schön geschrieben. Man kann jedoch beide Bücher als abgeschlossene Geschichten sehen. Trotzdem gehören beide doch zusammen. Anscheinend gibt es noch 2 weitere Teile, die wohl aus der Sicht von Travis Brüder geschrieben sind. Da die Brüder in den ersten beiden Bänden nur eine „Nebenrolle“ spielen, wird es sicherlich wieder spannend.

 

 

Sterne: 5 von 5

Videorezension folgt !!

 Beautiful Wedding  (3)

von

Jamie McGuire


Genres:          Roman

Verlag:            Piper

ISBN               978-3-492-30580-8

Erschienen:    14. April 2015

Einband:         Taschenbuch

Seiten:            170

Gelesen:         06.01.2015  bis   07.01.2015

 

Klappentext:

Für immer, Täubchen

Heirate mich! Als Abby diese Worte spricht, ahnt Travis nicht, dass mehr dahinter steckt als ihre unbändige Liebe für ihn.

Mehr als die Freude, endlich wieder vereint zu sein. Mehr als die Erleichterung, dem Unglück gerade noch entkommen zu sein. Denn die Beziehung der beiden steht die nächste Prüfung bevor. Aber Abby hat einen Plan…

 

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten und letzten Teil der Beautifulreihe. Der Schreibstil von Jamie McGuire hat mir wieder gut gefallen. Nach dem Abby und Travis das Feuer in der alten Schule heil überlebt haben, droht Travis nun eventuell eine Strafe, weil er bei dieser Aktion anwesend, ja sogar beteiligt war.

Abby versucht, ihn irgendwie aus der Gefahrenzone der Polizei und Ermittlungen herauszubekommen.

Mir hat die ganze Reihe sehr gut gefallen, wobei ich der Meinung bin, dass der dritte Teil der Schwächste war.

Es passiert in den 170 Seiten sehr wenig und er war für mich eher uninteressant. Einfach ein Abschluss, der zwar ganz nett ist, aber nicht unbedingt nötig war.

 

Sterne:  3 von 5

@ Amazon.de
@ Amazon.de

    317 von  384 Seiten 

gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger