Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller, zuletzt eroberte der Roman Das andere Kind einmal mehr den Spitzenplatz der SPIEGEL-Bestsellerliste. Allein in Deutschland wurden bislang über 17 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt. Zuletzt verfilmt wurde Das andere Kind von Urs Egger mit hochkarätigen deutschen und englischen Schauspielern wie Marie Bäumer, Hannelore Hoger, Fritz Karl und Clemens Schick. Die Verfilmung wird 2012 in der ARD ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von

Im Tal des Fuchses von Charlotte Link

 

Genres: Roman

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN: 978-3-7645-0350-5

Erschienen: 2012

Einband: gebunden

Seiten: 575

Gelesen: November 2012

 

Klappentext:

Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken, bermerkt sie das Auto nicht, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: In einer Kiste gesperrt wird sie in eine Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet.

Und überläßt Vanesse ihrem Schicksal.

Rezension:

Ryan Lee ist in finanziellen Schwierigkeiten. Er wird von einem Kredithai erpresst und muss so schnell wie möglich an Geld kommen. So beschließt er eine Frau zu entführen und Lösegeld zu fordern. Als er Vanessa Willard ganz alleine auf einem abgelegenen Parkplatz entdeckt, scheint seine Stunde gekommen zu sein. Er verschleppt sie in eine Höhle tief in den Wäldern. Dort soll sie, in eine kleine Holzkiste gesperrt, ausharren bis Ryan Lösegeld von ihrem Ehemann erhalten hat. Doch noch ehe Ryan eine Lösegeldforderung an diesen stellen kann, wird er wegen eines anderen Delikts verhaftet und landet im Gefängnis. Er weiß, dass Vanessa höchstens eine Woche mit den zurückgelegten Vorräten auskommen wird - und entscheidet sich doch dagegen, irgendjemanden in dieses gründlich schief gelaufene Verbrechen einzuweihen. Als Ryan wenige Jahre später aus dem Gefängnis freikommt, holen ihn die Geister seiner Vergangenheit wieder ein. Und auch Vanessas Ehemann Matthew kann mit dem Verschwinden seiner Frau nicht abschließen, da das Verbrechen von damals niemals aufgeklärt wurde! Doch das soll sich ändern als in Ryan Umfeld Dinge passieren, die nur einen logischen Schluss zu lassen: Jemand will sich an ihm rächen!Charlotte Link schreibt in dem Buch in verschiedenen Handlungs-strängen. Einmal aus der Sicht von Ryan Lee, dann aus der Sicht von Nora, die sich in Ryan Lee verliebt hat und ihn nach dem Gefängnisaufenthalt bei sich aufnimmt und in der Ich-Perspektive von Jenna, die sich in den Witwer Matthew verliebt und mit dem ständigen Schatten von Vanessa zu kämpfen hat.

Meine Meinung:

Ich habe mich sehr auf den neuen Roman von Charlotte Link gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Buch beginnt sehr spannend und Charlotte Link hat es wieder wunderbar geschafft, die verschiedenen Charaktere sehr genau zu beschreiben und darzustellen. Man wird immer wieder in eine andere Richtung gebracht und weiß eigentlich bis zum Schluss des Buches nicht, wer wirklich hinter all den Vorkommnissen steckt.

Und mit dem was dann wirklich passiert hätte ich nie gerechnet.

Wieder mal ein Meisterwerk von Charlotte Link.

 

Sterne: 5 von 5

 

Die Sünde der Engel von Charlotte Link

 

Genres:         Belletristik

Verlag:          Blanvalet

ISBN:            978-3-442-37291-1

Erschienen:   2009

Seiten: 320

gelesen: Juni 2012

 

Rezension:

Janet Beerbaum ist Mutter von Zwillingen. Sie würde alles für die beiden tun. Sogar auf ihre große Liebe in England und so bleibt sie bei ihrem Ehemann Philipp, damit ihre Söhne eine intakte Familie haben. Maximilian und Mario wachsen behütet auf, bis eine Tragödie passiert und Maximilian für einige Jahre in eine psychiatrische Klinik muss.

Als die Zwillingen 24 Jahre alt sind, steht Maximilian kurz vor der Entlassung. Doch sein Vater, weigert sich, den jungen Mann wieder bei sich aufzunehmen. Er hat sich ein Leben aufgebaut und Maximilian war das "schlechte" Geheimnis in der Familie.

Voller Frust verschwindet Janet nach England und flüchtet sich in die Arme ihres damaligen Geliebten. Doch dann erreicht sie die Nachricht, dass ihr Sohn Mario nach Frankreich ins Familienferienhaus gereist ist, zusammen mit einem jungen Mädchen.

Hals über Kopf bricht Janet nach Frankreich auf. Warum nur gerät sie so in Panik?

 

Meine Meinung:

Ein wunderbares Buch von Charlotte Link. Am Anfang schleppt es sich zwar etwas hin, aber dann wird es so spannend, dass ich es nicht mehr weggelegt habe. Man fragt sich, was in Janet vor sich geht, dass sie teilweise so "kalt" handelt. Und dann erfährt man, was damals wirklich geschah.

 

Sterne: 3 von 5

 

Der Beobachter von Charlotte Link

Genres: Thriller/Krimi

ISBN: 9783442367269

Verlag Blanvalet

Erschienen: 2011

Seiten: 651 Taschenbuch

 

Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag. Identifiziert sich mit ihnen und will alles von ihnen wissen. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen besteht. Nur aus der Ferne liebt er die schöne Gillian Ward. Die beruflich erfolgreiche Frau, glücklich verheiratet, Mutter einer reizenden Tochter, wird von ihm über die Maßen idealisiert. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Denn nichts ist so, wie es scheint. Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Die Opfer: alleinstehende Frauen. Auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht. Die Polizei sucht einen Psychopathen. Einen Mann, der Frauen hasst.

Beurteilung: Charlotte Link hat sich wieder selber übertroffen. Ein super tolles spannendes Buch bis zur letzten Seite.

 

Das andere Kind

Genres:          Roman / Krimi
ISBN:               9783442376322
Verlag:           Blanvalet
Erschienen:    2009
Seiten:            666           Taschenbuch

Eine alte Farm, eine einsame Landschaft, ein düsteres Geheimnis aus vergangener Zeit. Mit tödlichen Folgen für die Gegenwart. In der beschaulichen nordenglischen Küstenstadt Scarborough wird eine Studentin grausam erschlagen aufgefunden. Monatelang tappen die Ermittler im Dunkeln - dann geschieht ein ähnliches Verbrechen. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Opfern ist dennoch kaum herzustellen. Die ehrgeizige Polizistin Valerie Almond klammert sich an das allzu Offensichtliche: an ein Zerwürfnis innerhalb der Familie des zweiten Opfers. Lange Zeit ist ihr der Blick jedoch verstellt für das Gift, das in dieser Familie wirkt, und dessen Ursprung sie bis weit in die Vergangenheit hinein zurückverfolgen müsste. Bis hin zu einer grausamen Entdeckung an einem kalten Dezembertag vor dreißig Jahren. Und sogar bis in die Jahre des Zweiten Weltkriegs, als ein Kind auf geheimnisvolle Weise verschwand...
Es dauert fast zu lange, bis Valerie Almond begreift, dass ein kranker Täter seinen Hass und seinen Rachedurst noch nicht gestillt hat. Entsetzt erkennt sie, dass es für ihr Eingreifen schon zu spät sein könnte...
Beurteilung:
Spannendes Buch, bis zur letzten Seite fesselnd und aufregend. War total begeistert.
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger