Tine Armbruster wurde 1970 als Älteste von zwei Kindern in Karlsruhe geboren.
Ihre Kindheit verbrachte sie mit ihren Eltern, der Schwester und jeder Menge Getier in einem kleinen Örtchen nahe Karlsruhe.
Mittlerweile lebt sie, selbst Mutter von zwei Kindern, mit ihrem Ehemann und zwei kleinen durchgeknallten Hunden in der Nähe von Bretten.
In frühester Jugend begann sie eigene erdachte Geschichten niederzuschreiben, was sie aber in der bewegten Teenagerphase wieder aus den Augen verlor. Fast genauso lange ist Lesen eines ihrer liebsten Hobbys, damit – so findet die Autorin – lässt sich neben Musik einfach am besten vom Alltag abschalten. Außerdem entfachte es, nun, da sie sich selbst als älter und reifer betitelt, ihre alte Leidenschaft des Schreibens aufs Neue. 

Hope – Fluchgebunden von Tine Armbruster

 Genres: Jugendfantasyroman

Verlag: Bookshouse

ISBN 978-9963522262

Erschienen: 28. März 2014

Einband: Kindle E-Book

Seiten: 309

Gelesen: 28.Juli 2014 bis 30.Juli 2014

 Klappentext:

Seine Liebe bedeutet ihren Tod Ein jahrhundertealter Fluch liegt auf dem Meereskönigshaus von Ocean Mayrin. Doch nach einer Reihe männlicher Nachkommen wird endlich die Prinzessin geboren, mit der sich die uralte Weissagung der Meerhexe Dirdra erfüllen soll. Einige Jahre später geschieht, wovor sich das Königspaar seit der Geburt ihrer kleinen Nixe Hope am allermeisten gefürchtet hat. Hope verliebt sich in Gabriel - einen Menschen. Natürlich ist das Zusammentreffen kein Zufall, denn Gabriel ist Hopes Schicksal. Aus Liebe zu ihm wird sie zum Menschen, ohne jedoch zu ahnen, dass er derjenige ist, der der Fügung unwissentlich den Weg ebnet. Denn Gabriel wurde nur aus einem Grund geboren. Er ist ihr Jäger. Als das Unheil in der Menschenwelt seinen Lauf nimmt, entgeht Hope nur knapp dem Tod und flieht in ihre Heimat. Aber es ist zu spät, denn durch den Fluch sind sie beide unlösbar miteinander verbunden. Hope zieht es zurück zu den Menschen, zurück zu Gabriel - und ihr Jäger wartet schon auf sie …

 

Rezension:

Für Hope gibt es nichts interessanteres, als heimlich am Strand die Menschen zu beobachten. Wie schon ihre Tante Sidney, fühlt sie sich zu den Menschen hingezogen und möchte alles über diese Wesen herausfinden. Doch Tante Sidney ist irgendwann nicht mehr zurückgekommen und keiner weiß, ob sie bei den Menschen geblieben, oder vielleicht schon lange verstorben ist. Hope ist 17 Jahre jung und lebt als Meerjungfrau in Ocean Mayrin. Sie ist etwas ganz besonderes, den sie soll irgendwann Königin dieses Reiches werden, weil Ihre Tante ihr diese einst vermacht hatte, doch das interessiert Hope überhaupt nicht. Dieses ganze Königreich ist ihr viel zu langweilig. Die Menschenwelt ist doch viel interessanter. Jeder Bewohner von Ocean Mayrin besitzt eine Kette, die für jeden einzelnen unersetzbar ist. Schon als Babys ist jedes Meereswesen im Besitz einer einzigartigen Schuppe, welche magische Wirkungen hat. Diese, im Bauchnabel sitzende Schuppe, wird kurz nach der Geburt entfernt und es wird daraus diese mystische Kette hergestellt. Durch diese Kette, haben alle Nixen und Meermänner die Möglichkeit eine menschliche Gestalt anzunehmen. Doch bisher hatte Hope diese Verwandlung noch nie durchgeführt. Doch nun hat sie unter den Menschen einen Jungen entdeckt, der sie völlig fasziniert. Obwohl es sehr gefährlich ist, rückt sie, versteckt hinter großen Steinen, immer näher an den Jungen und seinen Freund heran. Endlich kann sie seine Stimme hören und erfährt so, dass er Gabriel heißt. Von da an, schwimmt sie immer öfters in die Nähe der Menschen und irgendwann wagt sie den Versuch mit der Kette und verwandelt sich mit Miras Hilfe in eine menschliche Gestalt. Auch Gabriel spürt Hopes Anwesenheit und fühlt sich magisch zu ihr hingezogen. Was sie beide nicht wissen, Gabriel ist auf die Welt gekommen um Mira zu töten. Wie stark ist ihre Liebe wirklich?

 

Meine Meinung:

Dies war mein erster Roman von Tine Armbruster und ich fand ihn einfach wunderbar. Er lässt sich unheimlich leicht und flüssig lesen, ein Buch zum entspannen und genießen. Es handelt sich hierbei um einen Jugendfantasyroman und ich finde, dass er genau für diese Altersgruppe optimal ist. Wobei ich, als Erwachsene, ebenfalls unheimlichen Spaß an dem Roman hatte. Es war schön die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten wachsen zu sehen und gleichzeitig war der Roman auch unheimlich spannend geschrieben. Hope ist mir, durch ihre Naivität und typischer jungendlicher Neugier, unheimlich ans Herz gewachsen.

 

Sterne: 5 von 5

 

@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

  1.  Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger