Schriftsteller: Nora Roberts wurde 1950 in Maryland geboren. Ihren ersten Roman veröffentliche sie 1981 Sie hat 2 erwachsene Söhne und lebt heute mit ihrem Ehemann in Keedsville, Maryland.

Beurteilung: Dieses Buch war entspannend zu lesen. Man weiß zwischendurch wirklich nicht, ob Reece wirklich unter Verfolgungswahn leidet, oder ob sie wirklich in Gefahr ist. Manchmal möchte man Reece wach rütteln. Das Buch hat mir gut gefallen

Grün – wie die Hoffnung von Nora Roberts1. Teil einer Trilogie

 

Genres: Fantasy

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN: 978-3-442-36532-6

Erschienen: 2007

Einband: Taschenbuch

Seiten: 406

Gelesen: 08.März 2013 bis 09.März 2013

 

Klappentext:

Irland im 12. Jahrhundert: Ein Sturm tobt in der Welt, ein Kampf zwischen Gut und Böse, den die dunkle Königin Lilith sammelt ihre Krieger. Die Keltengöttin Morrigan, erteilt Hoyt Mac Cionaoith den Auftrag, den „Ring der Sechs“ zu sammeln. Die Suche nach seinen Gefährten trägt ihn durch Zeit und Raum bin nach New York – in die Arme einer unwiderstehlichen Frau. Doch Glenna Ward hat Pläne mit ihrem Leben und hält nichts davon, ihr Schicksal an einen undurchsichtigen – und ziemlich attraktiven – Kelten zu binden…

 

Rezension:

Hoyt lebt als junger Mann im Jahr 1128, als sein Zwillingsbruder Cian durch Lilith, eine Vampiranführerin, gebissen wird. Er versucht ihn noch zu retten, am Cian verwandelt sich ebenfalls in einen Vampir und verschwindet. Die Familie trauert um ihn und eines Tages erscheint Hoyt die Göttin Morrigan und erzählt ihm, dass die Menschheit besiegt werden soll von Lilith und ihren Vampirkriegern. Er soll duch die Zeit reisen und zusammen mit 5 Anderen dieses verhindern. So reist Hoyt in die heutige Zeit. Er weiß nicht, wer die 5 Mitstreiter sein sollen. Während der Reise verletzt er sich schwer und in seinem Fiebertraum erscheint ihm eine junge Frau, die ihn heilt und das Fieber sinken läßt. Als er wieder erwacht sind die Wunden verheilt und er reist weiter durch die Zeit. Plötzlich findet er sich in einem Raum und neben ihm sitzt sein vor jahrhunderten verstorbener Bruder. Er hat als Vampir die Zeit überlebt. Hoyt weiß, dass Cian das zweite Mitglied der sechs sein muss. Cian hat sich inzwischen ein Imperium ausgebaut und weigert sich zu erst, dieses aufzugeben um gegen Lilith zu kämpfen. Dann stößt die junge Frau dazu, die Hoyt in seinem Traum gesehen hat und die ihn geheilt hat. Glenna scheint eine Hexe zu sein und sie ist die dritte im Bunde gegen das Böse.

Zusammen reisen sie nach Irland um in den Krieg gegen Lilith zu ziehen. Nach und nach kommen auch restlichen 3 Kämpfer dazu. Moira, die sehr gut mit Pfeil und Bogen umgehen kann. Ihr Cousin Larkin, der sich in andere Wesen verwandeln kann und Blair, die schon ihr ganzes Leben lang gegen Dämonen kämpft. Sie sollen zusammen die Welt vor den Dämonen der Nacht retten.

 

Meine Meinung:

Für mich ein völlig neuer Stil von Nora Rober. Ich habe noch nie so einen Roman von ihr gelesen und er hat mich wirklich fasziniert. Ich habe in innerhalb von 1 ½ Tagen gelesen, weil er mich nicht mehr losgelassen hat. Wie immer ist ihr Schreibstil hervorragend. Man liest das Buch einfach so weg und möchte wissen wie es weitergeht. Es handelt sich um eine Trilogie und ich habe sofort mit dem 2. Teil begonnen.

 

Sterne: 5 von 5

 

Blau wie das Glück von Nora Roberts2. Teil einer Trilogie

 

Genres: Fantasy

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN: 978-3-442-36533-3

Erschienen: 2007

Einband: Taschenbuch

Seiten: 375

Gelesen: 10.März 2013 bis 12.März 2013

 

Klappentext:

Seit Jahrhunderten tobt der Kampf zwischen den Mächten des Guten und des Bösen. Jetzt hat sich in Irland ein Ring der sechs zum Widerstand gegen die dunkle Königin Lilith versammelt. Unter ihnen auch die einsame Kriegerin Blair Murphy und der lebenslustige Larkin. Sie sind erschiedenen wie Feuer und Wasser, doch plötzlich kämpfen beide nicht mehr nur ums Überleben – sondern auch für ihre Liebe…

Rezension:

Die sechs Beteiligten des Rings sind nun zusammen in Irland. Hoyt, der Zauberer, Cian der Vampir, Glenna die Hexe, Moira, die sehr gut mit Pfeil und Bogen umgehen kann. Ihr Cousin Larkin, der sich in andere Wesen verwandeln kann und Blair, die schon ihr ganzes Leben lang gegen Dämonen kämpft. Sie bereiten sich auf den Krieg gegen die Vampirkönigin Lilith vor. Doch auch diese erschafft ihre eigene Armee der Untoten.

Die sechs Auswählten trainieren mit Schwertern, Beilen, Magie und Holzblöcke um die Vampire töten zu können. Dann ist der Tag gekommen, wo sie in das Reich von Mairas Familie reisen. Denn hier soll der Kampf beginnen. Die Menschen in ihrem Land glauben nicht an Dämonen. Und so ist Moira, als zukünftige Königin, gezwungen ihren Untergebenen die Existenz leibhaftig vorzuführen. Gerade die Männer des Landes wollen sich von Blair oder Glenna, da sie ja Frauen sind und hinter den Herd gehören, nichts sagen lassen. Doch sie zeigen ihnen, dass sie wahre Kriegerinnen sind. Auch Lilith ist mit ihrer Armee im Land Geall angekommen und treibt schon bald ihr Unwesen. Das Land Geall muss auf den Kampf vorbereitet werden.

 

Meine Meinung:

Dies ist der 2. Teil der Ring-Trilogie und es geht genauso spannend weiter. Ich habe das Buch verschlungen und es wurde nie langweilig. Nora Roberts schreibt mit so einer Spannung und Intensität, dass ich wirklich gefesselt war.

Freue mich auf den 3. und leider letzten Teil.

 

 

Sterne: 5 von 5

Rot wie die Liebe von Nora Roberts3. Teil einer Trilogie

 

Genres: Fantasy

Verlag: Blanvalet Verlag

ISBN: 978-3-442-36534-0

Erschienen: 2008

Einband: Taschenbuch

Seiten: 360

Gelesen: 13.März 2013 bis 17.März 2013

 

Klappentext:

Im Tal des Schweigens hat sich der Ring der Sechs ein letztes Mal zum Kampf versammelt. Aber Moira, die ihrer Mutter auf den Thron von Geall gefolgt ist, trägt eine schwere Pflicht. Nur einer scheint sie zu verstehen: der attraktive, aber geheimnisumwobene Cian…

 

Rezension:

Die Sechs vom Zirkel des Ringes trainieren zusammen die Völker von Geall um sie auf den Kampf gegen die Vampirkönigin Lilith vorzubereiten. Sowohl die Bauern, die Frauen und die schon kampffähigen Söhne bereiten sich auf den großen Tag vor. Zusammen mit Maira, ihrer Königin, Cian dem Vampir, Hoyt der Zauberer und seine Frau Glenna, sowie Larkin, der Gestaltenwandler und Blair die Dämonenfängerin ziehen sie in den Kampf.

Doch auch Lilith hat sich eine noch viel größere Dämonenarmee zusammen- gestellt und glaubt an ihren Sieg.

 

Meine Meinung:

Auch der 3. Teil dieser Ring-Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Er war in keinsterweise langweilig und langatmig. Der Kampf zwischen den Menschen und den Dämonen wird spannend und sehr rasant erzählt.

Mir hat die Trilogie sehr gut gefallen und ich freue mich auf weitere Bücher von Nora Roberts.

 

 

Sterne 5 von 5

Liebesmärchen in New York von Nora Roberts

 

Genres: Liebesroman

Verlag: Club Ausgabe

Erschienen: 2010

ISBN: 113456

Seiten: 300

gelesen: August 2012

 

Klappentext:

Das Letzte, was die allein erziehende Hester braucht, ist eine aufregende Romanze, die ihren sorgsam geplanten Alltag durcheinander bringt! Doch zwei Männer sehen das anders: Ihr kleiner Sohn Radley wünscht sich nichts sehnlicher als einen Vater, und ihr neuer Nachbar Mitch Dempaey setzt mit unwiderstehlich jungenhaftem Charme alles daran, ihr das Leben von einer neuen, höchst verführerischen Seite zu zeigen. Dass er ein unkonventioneller Künstler ist, der Comics zeichnet und sich nicht unnötig große Sorgen um das Morgen macht, verzaubert Hesters herz überraschend schnell. Aber eine Affäre mit Sonnyboy Mitch ist eine Sache – eine Heirat dagegen eine andere!

 

Meine Meinung:

Wieder ein wunderbarer Roman von Nora Roberts. Gefühlsvoll, leidenschaftlich und spannend beschreibt sie die Geschichte von Hester, die nach der Geburt ihres Sohnes Radley von ihrem Mann verlassen wurde und eigentlich nie mehr einen anderen Mann so nahe an sich heranlassen wollte. Nie mehr wollte sie so verletzt werden. Das ihr Nachbar Mitch so viel Charme hat und dermaßen aufdringlich ist, macht ihr das ganze nicht einfach. Zumal ihr Sohn sehr schnell in Mitch seinen besten Freund sieht.

Das Buch habe ich in einem Tag gelesen gehabt, weil es sich sehr flüssig und entspannend lesen lässt. Nora Roberts versteht es einfach, die Leser zu fesseln.

 

Sterne: 4 von 5

 

Rote Lilien von Nora Roberts

 

Genres: Belletristik

ISBN: 978-3-453-49014-7

Verlag Heyne

Erschienen: 2006

Seiten: 413 Taschenbuch

gelesen: Mai 2012

 

Hayley Phillips kann ihr Glück kaum fassen, als ihre Cousine Rosalind Harper sie bei sich aufnimmt und ihr neben einem Dach über den Kopf auch einen Job anbietet. Sie nimmt an und erlernt von Roz das Gewerbe der Gärtnerei und Gartenkunst. Zu Rosalinds ältestem Sohn Harper fühlt sich nicht nur sie selbst, sondern vor allem auch ihre neugeborene Tochter Lily hingezogen. Hayley zögert, mit dem jungen Mann eine Beziehung einzugehen - zu schmerzlich wäre der Verlust für die Kleine, wenn die Freundschaft in die Brüche ginge. Ehe sich Hayley ernsthaft über ihre Zukunft den Kopf zerbrechen kann, beginnt sie sich seltsam zu benehmen - es ist, als würde sie zusehends die Macht über ihre Gedanken und Gefühle verlieren.  Der Geist von Harpers Ururgroßmutter lebt noch in dem Anwesen Harper House und sie versucht über Hayley ein Unrecht, welches ihr angetan wurde zu sühnen.

 

Meine Meinung:

Nora Roberts hat hier wieder einen wunderbaren Unterhaltungsroman geschrieben. Er war von Anfang an sehr schön zu lesen, manchmal auch etwas grusselig, besonders dann, wenn die Ururgroßmutter Besitz von Hayley nahm. Das Schicksal der Ururgroßmutter verknüpft sich mit allen Bewohnern von Harper House und man ist gespannt, was damals im Jahre 1880 wirklich geschah.

 

Sterne:  4 von 5

 

Verschlungene Wege von Nora Roberts

 

Genres: Thriller/Krimi

ISBN: 978-3-8289-8866-8

Verlag Diana Verlag

Erschienen: 2006

Seiten: 606 Taschenbuch

 

 

Reece Gilmore landet eher unfreiwillig in dem kleinen Touristenort in Wyoming. Aber durch die herzliche Aufnahme der Dorfbewohner verspürt die Achtundzwanzigjähre nach einer monatelangen ziellosen Reise endlich wieder so etwas wie Heimatgefühle. Nur die Albträume und die Erinnerung an das, was sie in Boston erleben musste, lassen sie nicht los. Ihre Angst steigert sich noch, als sie auf einer einsamen Bergwanderung Zeugin eines Mordes wird. Doch eine Leiche wird nie gefunden und niemand außer dem Einzelgänger Brody glaubt ihr. Der einfühlsame Schriftsteller will Reece helfen, doch wie soll sie ihm klarmachen, dass sie sich von jemandem aus ihrer Vergangenheit verfolgt fühlt? Reece zweifelt immer mehr an ihrem Verstand und erkennt nicht, dass sie tatsächlich in Gefahr ist…

 

 

@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger