Nukleus von Claus C. Fischer

 

Genres: Thriller

Verlag: Blessing Verlag

ISBN: 978-3-89667-488-3

Erschienen: 11. März 2013

Einband: Klappenbroschur

Seiten: 528

Gelesen: 22.März 2013 bis 26.März 2013

 

Klappentext:

Ein teuflisches Netzwerk, das verzweifelte Menschen zu Mördern macht, eine Freundin in tödlicher Gefahr, eine mörderische Jagd von Berlin bis in die dunklen Gassen von London.

Das Internet kennt uns besser als wir uns selbst. Was, wenn eine böse Macht uns mit diesem Wissen zu ihrem Werkzeug macht?

 

Rezension:

Ein Attentäter beginnt Selbstmord in einer U-Bahn und nimmt etliche Menschen mit ihn den Tod. Die kleine Shirin ist mit ihren Skates unterwegs nach Hause, als der Attentäter eine Bombe zündet. Sie wird schwer verletzt. Einer der ersten am Unfallort ist die Medizinerin Ella Bach. Sie versucht das Leben des kleinen Mädchens zu retten. Dabei beobachtet sie, wie ein Sanitäter dem verstorbenen Attentäter das Handy klaut. Nach der Wiederbelebung begleitet sie diese ins Krankenhaus. Dort hat sich in der Zwischenzeit die komplette Familie von Sharin versammelt. Shirin gehört zu einem kurdischen Clan und alle sind anwesend. Der Vater, als Clanchef, die Mutter, Onkel und Tanten und ihre Brüder. Der Clan ist für seine kriminellen Taten bekannt und er sagt zu Ella: Wenn meine Tochter stirbt, stirbst du auch.

Gleichzeitig bekommt Ella einen mysteriösen Anruf von ihrer besten Freundin Anni, die in London lebt. Sie spricht auf Ellas Anrufbeantworter und bittet sie, nicht mit ihr in Kontakt zu treten, weder telefonisch noch per Mail. Und auf keinen Fall dürfte Ella nach ihr suchen. Sie sei dem Teufel wahrhaftig begegnet.

Ella macht sich natürlich große Sorgen und reist nach England. Doch Anni ist nirgends zu finden. Da kommt es zu weiteren Selbstmordanschlägen und sie scheinen alle irgendwie verbunden zu sein. Alles weißt auf ein soziales Netzwerk hin, denn alle Attentäter hatten dort einen Account. Doch was hat Anni damit zu tun? Und wird Shirin diese schweren Verletzungen überleben?

 

Meine Meinung:

Ein wunderbarer, spannender Thriller. Dies ist mein erster Roman den ich von Claus C. Fischer gelesen habe und ich war wirklich begeistert. Man macht sich während dem Buch schon Gedanken darüber, was man so alles im Internet preisgibt. Das Buch wurde nie langweilig, weil immer wieder irgendetwas passiert. Dann war es natürlich spannend, ob Shirin wirklich überlebt und was passiert wenn nicht. Ein wirklich guter Thriller.

 

Sterne: 4 von 5

 

@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger