Der erste Schamane - Bärenherz

von

Anna Fricke


Genres:           Roman

Verlag:           Amazon Media

ISBN   978

Erschienen:    01. März 2015

Einband:         E-Book Kindle

Seiten: 429

Gelesen:         21.02.2015  bis  25.02.2015

 

Klappentext:

Eigentlich sind Orcs schon lange keine Bedrohung mehr für die Menschen, doch Nilayas brennender Hass auf diese Wesen treibt sie auf eine irrsinnige Jagd nach Vergeltung.
Während der Halborc Varoxian den Weg des Schamanen beschreitet, um sein Volk aus der Sklaverei zu befreien, muss die kaltblütige Jägerin feststellen, dass die Welt doch nicht so leicht in Gut und Böse zu unterteilen ist. Als sie im Kampf aufeinanderprallen, muss Nilaya plötzlich alles, woran sie geglaubt hat, in Frage stellen.

 

Meine Meinung:

Cover:  Das Cover finde ich sehr gelungen. Es verrät nicht viel, aber es passt zu einem Erwachsenen-Fantasy-Roman.

Inhalt

Die Menschen haben die Herrschaft übernommen und die Orcs sind ihre Sklaven. Sie müssen jegliche Arbeit für die Menschen übernehmen und die Orcfrauen werden zeitlebens als Gebärmaschinen benutzt, damit die Sklaven nicht ausgehen. Bis ins hohe Alter müssen sie Kinder bekommen, die dann für die Menschen als kostenlose Sklaven dienen.

Doch auch die Menschen haben Feinde. Immer wieder werden sie von Drachen angegriffen.

Der Orc Varoxian ist jedoch etwas ganz anderes. Er sieht anders aus wie die restlichen Orcs und wird von ihnen als Bestie bezeichnet. Keiner weiß, wer in Wahrheit Varoxians Vater war. Varoxian macht sich bei der ersten Möglichkeit zur Flucht auf den Weg, um sein Volk zu retten. Doch die Menschen jagen ihn und während er sich, durch die Hilfe eines Magiers, zu einem Schamanen ausbilden lässt, sind ihm die Menschen auf der Spur.

Angetrieben durch die schöne Nilaya, die nichts anderes kennt, als ihren Hass auf die Orcs.

Fazit:

Ich habe den Roman von der Schriftstellerin zur Verfügung gestellt bekommen. Hätte ich vorher schon mehr über den Roman erfahren, kann ich mir vorstellen, dass ich ihn nicht gekauft hätte. Ich hätte angenommen, dass er mich nicht interessiert. Als ich dann jedoch mit dem Lesen begonnen habe, war ich unheimlich schnell in der Geschichte drin und sie nahm mich wirklich gefangen. Anna Fricke hat einen Schreibstil, der unheimlich spannend und flüssig ist. Die Geschichte um die Menschen, der Orcs und den Drachen hat mich völlig fasziniert. Ich habe mit den Orcs, insbesondere mit Varoxians Mutter mitgelitten und konnte meinen Kindle kaum aus der Hand legen. Ein wundervoller, spannender Erwachsenen-Fantasyroman. Ich bin wirklich auf den Folgeband gespannt.

Es gibt jedoch einen Stern Abzug, da ich die Ausbildung, durch den Magier an Varoxian,  etwas zu langatmig fand.

 

Sterne:  4 von 5

@ Amazon.de
@ Amazon.de

224 von  368 Seiten

gelesen

@ Amazon.de
@ Amazon.de

24%

Gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger