Gib mir meinen Stern zurück

von

Amanda Frost


Genres:           Liebesroman

Verlag:            Amazon

ISBN               978-

Erschienen:    2013

Einband:         Kindle E-Book

                                                  Seiten:            376

                                                 Gelesen:         02. November bis 10. November 2014

Klappentext:

Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu

sein scheint, gerät ihrer beiden Leben mächtig aus den Fugen.

 

Meine Meinung:

Schreibstil:   Man findet hier einen schönen, flüssigen Schreibstil, so dass sich dieser Liebesroman wunderbar lesen lässt.

Charaktere:  Rafael war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er landet hier auf der Erde und stellt sich manchmal sehr ungeschickt an, was mich oft hat über ihn lachen lassen.  Angelina Russo war genauso beschrieben, wie ich mir eine verwöhnte, von sich völlig eingenommene Schauspielerin vorstelle. Arrogant, egoistisch und gefühlskalt. Dagegen war ihre Assistentin Valerie eine Seele von Mensch. Ich dachte oft, warum sie sich nicht gegen Angelina wehrt und so einiges über sich ergehen lässt. Sie ist mir unheimlich ans Herz gewachsen und ihre Entwicklung in diesem Roman hat mir sehr gut gefallen.

Mein Fazit:  Dies war der erste Roman, den ich von der Schriftstellerin Amanda Frost gelesen habe. Man findet hier einen Liebesroman bespickt mit Fantasy und er hat mir wirklich gut gefallen.  Amanda Frost hat die Charaktere unheimlich gut beschrieben und man fand sich recht schnell in die Geschichte rein.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist der Hintergrund der Story. Nicht alleine das Aussehen zählt, was einen Menschen ausmacht. Angelina ist zwar schön, aber im Herzen ein Biest.  Vanessa hat ein sehr großes Herz, wird aber oft durch ihre eigene Unsicherheit gebremst. Die Idee zu diesem Roman fand ich sehr gelungen und ich freue mich auf den 2. Teil „Sei mein Stern“, den ich ebenfalls von der Schriftstellerin zur Verfügung gestellt bekommen habe.

 

Sterne:  4 von 5

@ Amazon.de
@ Amazon.de

    317 von  384 Seiten 

gelesen

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger