Fragmente des Wahns von Michael Schmid

 

Genres: Psychothriller

Verlag: AAVAA

Erschienen: 2012

ISBN: 978-3-845-90004-9

Einband: Taschenbuch

Seiten: 282

 

Klappentext:

Was würdest du tun, wenn dein Leben völlig aus den Fugen gerät?

Wie weit würdest du gehen, um es zurückzubekommen?

Wärst du bereit für die Wahrheit? Als Alex nach einem harmlosen Autounfall in einem Regensburger Krankenhaus erwacht, ahnt er noch nicht im Entferntesten, was ihn und seine Familie erwarten wird. Nicht in seinem Leben und in seiner Gedankenwelt wird mehr so sein, wie es einst war. Denn das Grauen und furchtbare Halluzinationen warten nur darauf, sachte an die Oberfläche zu treten und einen Wahn ohnegleichen auszulösen.

Am Ende stellt sich nur die Fragen:

Wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen, bis er zerbricht?

 

Rezension:

Alex hat einen Autounfall und erwacht in einem Krankenhaus. Er kann sich an den Unfall nicht mehr erinnern. Aber die Ärzte meinen, das dass schon mal vorkommt, wenn das Gehirn schreckliche Ereignisse verdrängt um den Körper heilen zu lassen. Körperlich hat er nur einige Kratzer, aber er spürt, dass irgendetwas mit ihm nicht stimmt. Er möchte eigentlich nur nach Hause zu seiner Frau Lisa und der Tochter Lilli, die ihren dreijährigen Geburtstag feiert. Von da an passieren seltsame Dinge. Er hat plötzlich Halluzinationen. Sieht Dinge, die es nicht gibt und seine Familie scheint daran zu zerbrechen. Immer wieder hat Alex Tagträume, wo er ein ganz anderes Leben sieht.

Was ist mit ihm geschehen?

 

Meine Meinung:

Anfangs fängt das Buch wirklich harmlos an. Manchmal fand ich schon, dass die Charaktere zu genau beschrieben wurden. Es hat sich ein wenig in die Länge gezogen aber später weiß man auch warum. Sehr schön, sind die kursiv geschriebenen Rückblicke von Alex, wie er seine Frau kennenlernt aber auch von seiner Kindheit erfährt man so einiges. Meist in der Zeit, wenn er schläft, kommen diese Erinnerungen in ihm hoch. Was mich gewundert hat, ist dass der Psychologe unbedingt einen Termin mit Alex vereinbaren wollte obwohl er immer wieder beteuert hat, dass es nach so einem Unfall normal sei, sich nicht erinnern zu können. Nachdem Alex zu Hause ist und er anfängt, die Dinge völlig anders zu sehen und auch andere Personen plötzlich in seiner Gedankenwelt sieht, wird es endlich spannend. Ab Seite 100 geht der Psychotrip so richtig los. Anfangs dachte ich noch es sei ein Schreibfehler, das seine Frau erst blaue und dann smaragdgrüne Augen hat, oder blonde Haare, dann schwarze. Doch am Ende fügt sich alles zu einem Ganzen und man kann es nachvollziehen. Der Bruder von Alex ist der einzige Charakter, der mir unsympathisch ist.. Eigentlich tun sie mir beide leid, da die Kindheit nicht gerade einfach war. Dennoch wurde ich nicht mit ihm warm. Die anderen Charaktere sind mir total sympathisch und werden auch sehr gut beschrieben. Lisa und Lilli tun mir manchmal wirklich leid. Man spürt die Liebe die Alex für die beiden empfindet und kann sich selber nicht mehr verstehen, dass alles so aus den Fugen gerät. Der Schreibstil des Autors ist fesselnd und die Geschichte lässt einen später nicht mehr los. Besonders gut finde ich, dass alles am Ende so gut zusammen passt. Man versteht plötzlich alles und ist einfach nur baff , denn dieses Ende hätte man niemals erwartet. Dieses Buch ist wirklich voller Wahnsinn und ich bin total begeistert. Nach den ersten 100 Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich musste wissen war dahinter steckt und habe bis in die Nacht hinein gelesen. Bin jetzt schon sehr auf das nächste Buch von Michael Schmid gespannt. Es gibt auf jeden Fall eine neue große Konkurrenz am Thriller-Himmel.

 

Sterne: 5 von 5

 

@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de
@ Amazon.de

Kein Trailer vorhanden

Sie möchten ein Buch von mir rezensieren lassen oder andere Aktionen planen?
Dann kontaktieren Sie mich per eMail

oder mit dem

unteren Kontaktformular

Einfach auf das Bild klicken
Einfach auf das Bild klicken
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Skoobe

Buchverleih

Hier gehts zur Top 100 Buchblogger